Produktberatung


Für die richtige Auswahl der Schneidesätze bedarf es keiner speziellen Kenntnisse, nur eines guten Leitfadens.
Hier finden sie genauere Informationen zu einzelnen Schneidesatzteilen wie Lochscheiben, Messer und Stützkreuze.

Vorschneider




Der Vorschneider ist für die erste, grobe Zerkleinerung des von der Schnecke kommenden Materials verantwortlich.
Unsere Sichelvorschneider sind so ausgebildet, dass sie durch ihre Geometrie (Sichelform) einen geringen Strömungswiderstand bieten und ein Kontinuierlich ziehender schnitt entsteht!
Wir bieten in allen gängigen Wolfgrößen unsere Sichelvorschneider auch mit Lagerung an!


Lochscheiben



 Lochscheiben gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen



  • Zwischenlochscheiben 
  • Endlochscheiben 
  • Segmentlochscheiben   
  • Dünnlochscheibe + Trägerscheibe 
  • Portionierlochscheibe

Um Sie nicht mit einem Überfluss an Informationen zu erschlagen, werden wir uns hier nur kurz mit der Bohrungsgeometrie beschäftigen. Falls Sie zu anderen Bereichen eine Frage haben oder eine Beratung möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an order@turbocut.de und wir werden Ihnen gerne alles was Sie wissen möchten erläutern.
 
Wir, die turbocut jopp GmbH  haben die Bohrungsgeometrie „Schräg in Reihe“ (tc2) entwickelt und patentiert. Wir sind vollkommen Überzeugt davon das diese Anordnung der Bohrlöcher, nicht nur eine Messbare Leistungssteigerung des Fleischwolfes um bis zu 20% erreicht und somit Energiesparender Produziert, sondern noch einige weitere Vorteile hat, wie ein verbessertes Schnittbild sowie eine schonende Materialbearbeitung. 
Alles in allem eine verbesserte Wirtschaftlichkeit!
Mit unserer Bohrungsgeometrie tc3 haben wir das ganze nochmal in Richtung Produktionssicherheit optimiert. Bei der Bohrungsgeometrie tc3 haben wir unser Bohrbild dem Stützkreuz angepasst. Dadurch ist ein durchbiegen der Lochscheibe nahezu ausgeschlossen und unsere Messer liegen immer voll auf der Lochscheibe auf. Erreicht haben wir ein nochmals verbessertes Schnittbild, sowie die Reduzierung der Brüche, auch bei schon mehrfach Nachgeschliffenen Lochscheiben, was wiederum die Produktionssicherheit steigert und wieder kosten senkt! Wir empfehlen als Zwischenlochscheibe tc2 und tc3 als Endlochscheibe einzusetzen.
Mit unsere Wasserstrahlanlage können wir fast jede gewünschte Sonderform fertigen.  



Ringmesser



 

Ringmesser besitzen einen umlaufenden Ring, der fest mit den Schneiden verbunden ist. Dadurch wird eine höhere Stabilität erreicht und die einzelnen Flügel können filigraner ausgebildet werden.


Spezialringmesser

 
Eine Sonderform des Ringmessers ist unser Spezialringmesser. Hier ist auf der Vorderseite die Hälfte der Schneiden mit einem unterbrochenen Schnitt (= “halbe“ Schneiden) ausgeführt. Diese Spezialringmesser können wahlweise mit sechs, acht oder mehr Schneiden ausgeführt werden.
Durch den unterbrochenen Schnitt findet eine sehr gute Vermischung des im Schneidraum befindlichen Materials statt. Das Material wird schonend bearbeitet und es ergibt sich ein feines Schnittbild. Ein solches Messer wird als Standardmesser in Füllwölfen verwendet. Besonders in Verbindung mit unseren tc2 Lochscheiben (siehe Lochscheiben) erhält der Anwender eine deutliche Leistungssteigerung (20%). 


Kreuzmesser



Kreuzmesser sind "Standard-Messer" in unseren Schneidesätzen. Sie können für verschiedene Produkte genutzt werden wie z. B. Hackfleisch. Aber auch in unserem Trennsatz verwenden wir das Kreuzmesser für die erste Schnittebene. Aufgrund der Verschiedenen einsatzgebiete haben wir bei unserem tc2 Kreuzmesser eine geometrisch aufwändige Form entwickelt die den Anforderungen an ein Kreuzmesser gerechter wird. 

turbocut tc2 Kreuzmesser

  • Durch die Ausformung der Flügel erhalten diese eine Förderfunktion, wodurch das Material geschont wird, da es nicht nur durch den Druck des Nachfolgenden Materials befördert wird. 
  • Eine Schrägstellung der Flügel (dezentral) sorgt für eine bessere Verteilung des Materials im Schneidraum.
  • Auf der Rückseite sind die Schneiden konisch ausgeführt, dies führt zu einer höheren Standzeit.

Distanzringmesser



Hierbei handelt es sich in seiner Grundform um ein Kreuzmesser im Ring. In der einteiligen Ausführung erhält der Anwender die Möglichkeit einer unverlierbaren (immer zusammenbleibenden Einheit) mit einer leichten Einbaumöglichkeit.
Genau genommen schneidet das Distanzringmesser nicht, es „bricht“ das Material. Der Distanzring ist wenige 1/100mm höher geschliffen als die Schneiden des im Ring geführten Messers. Die stabile Ausführung dieses einteiligen Distanzringmessers und der geometrische Aufbau ermöglichen den Einsatz für Gefrierfleisch bis -18°C und in einigen Anwendungsfällen auch von kälteren Materialien. Zu beachten ist dabei, dass die Härtezunahme des Materials überproportional zur Kältezunahme ansteigt und die Temperaturangabe nicht seine Härte definiert. Bei gleicher negativer Temperatur ist mageres Material härter als fettes Material.

Trennmesser



Sortiermesser / Trennmesser / Schrägnuttrennmesser / Fördermesser / Separier Messer

 

Alle hier aufgeführten Messer sind Spezialisten für das Separieren / Trennen während des Wolfens.

Sie unterscheiden sich in ihrer Ausrichtung, Sortiermesser fördern zur Seite (Handtmann, KG Wetter), alle anderen fördern zum Zentrum.
Des Weiteren vereinen diese Bauformen gleich mehrere Eigenschaften, sie schneiden, mischen und separieren / trennen. Es muss darauf geachtet werden das richtige Messer für den zur Verfügung stehenden Fleischwolf einzusetzen! Hier besticht unser tc2 Trennmesser in Verbindung mit unseren Trennstützkreuzen (siehe Trennen) durch seine Universelle Einsetzbarkeit, unser Trennsystem kann in (fast) jeden Fleischwolf eingebaut werden.

Klingenmesser



  • Pendelklingenmesser
  •  Profilklingenmesser 
  • Schraubklingenmesser 

Klingenmesser gibt es als Schraub-, Profil- und Pendelklingenmesser. Was sie vereint sind die wechselbaren klingen und der meist aus Inox bestehende Messerträger. Eine Sonderstellung nimmt das Pendelklingenmesser ein. Hier sind mondförmige Klingen pendelnd gelagert in den Grundkörper eingesetzt. Haupteinsatzgebiet für Pendelklingenmesser sind die Großwölfe aber auch bei höheren Durchlaufmengen empfehlt es sich Pendelklingenmesser einzusetzen. 

 Weshalb? 

Bei hohem Druck auf den Schneidesatz, ist ein minimales Durchbiegen der Lochscheiben nicht zu verhindern. Die normalen, starr montierten Klingen können sich nicht der Biegung anpassen und sorgen in der Folge für eine unregelmäßige Abnutzung, sowohl des Messers als auch der Lochscheibe. Die Pendelklingen hingegen, passen sich Aufgrund der beweglichen ("pendelnden") Befestigung wesentlich besser an die Lochscheibe an. Das Ergebnis ist ein besseres Schnittbild, geringerer Metallabrieb und folglich eine höhere Förderleistung.  Des Weiteren hat das Pendelklingenmesser den großen Vorteil nicht geschliffen werden zu müssen. Es genügt vollkommen aus, die Klingen bei Abnutzung zu tauschen. Das kann selbständig vorgenommen werden und bedarf keiner genaueren Kenntnisse oder Spezialwerkzeugs. Wir haben auch Pendelklingenmesser mit unverlierbaren Schrauben im Programm.

Trenngerät



Unser Trenngerät besteht aus 

  • Trennstützkreuz
  • Ausleitrohr
  • Regelbuchse

Besonderheiten

  • Nachrüstung für alle gängigen Wölfe möglich
  • Hohe Separierleistung
  • Integration in jeden Schneidsatz möglich
  • Einsatz mit Standartscheiben und Trennmesser
  • Stufenlose Regulierbarkeit

Trennsatz



Stützkreuz



Das Stützkreuz wird zwischen der Endlochscheibe und der Überwurfmutter eingesetzt und verhindert ein Durchbiegen der Endlochscheibe bzw. der Schneidsatzteile. Beim Wolfen wird von der Schnecke je nach Durchmesser der Schnecke ein Druck von bis zu 20 Tonnen erzeugt. Dieser Druck wird primär von der Endlochscheibe aufgenommen. Biegt sich diese durch, ist kein einwandfreies Schneidergebnis mehr gewährleistet, da das Messer nicht mehr flächig an der Lochscheibe anliegt. Aus diesem Grund muss für einen einwandfreien Schnitt ein Stützkreuz eingesetzt werden. Dies gilt insbesondere bei Endlochscheiben mit kleinem Bohrungsdurchmesser. Eine weitere Funktion des Stützkreuzes ist die Lagerung des Schneckenzapfens. Die hohen Radialkräfte müssen durch die schneidsatzseitige Lagerung im Stützkreuz erfolgen, da ansonsten die Kräfte von den Schneidsatzteilen aufgenommen werden müssen, was zu einem hohen Verschleiß der Schneidsatzteile und/oder des Schneckenzapfens führt.


Technische Daten


Ein kleiner Überblick von R 70 bis X 400


R 70 

H 82 

B 98 

C 106 

D 114 

E 130 

G 160 

U 200 

V 250 

K 280 

W 300 

X 400